Linke Berlin sucht auf Basiskonferenz den Neuanfang

Auf einer Basiskonferenz am 21.4. diskutierten über 200 Mitglieder der Berliner Linken über Vergangenheit und Zukunft der Partei in der Hauptstadt. Der erste Teil der Konferenz befasste sich in längeren Wortbeiträgen und einer Diskussion mit der Auswertung der Wahlniederlage in 2011, die die langjährige Mitregierung zusammen mit der SPD beendet hat. Folgend konnten die Anwesenden in sechs Workshops zu Themen der Mitgliedergewinnung, der Kommunikation nach Innen und Aussen, zukünftiger Organisation der Partei, Hochschularbeit und Mietenpolitik gemeinsam erste Inhalte erarbeiten. Die Ergebnisse der Konferenz sollen in der gesamten Partei weiter diskutiert und in konkretes Handeln münden, um die Linke auch in der Opposition für Mitglieder und Wähler als politische Alternative attraktiv zu gestalten. Der Landesvorsitzende Klaus Lederer hat unter der Überschrift “Politischer, spannender, erfolgreicher werden!” eine erste Bilanz der Konferenz gezogen und fordert: “Machen wir weiter mit aller Kraft, solidarisch und lebendig – für eine starke LINKE in Berlin und darüber hinaus!”
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, LINKE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.