Linke auch im Osten im Sinkflug

Nach der Forschungsgruppe Wahlen hat nun auch Infratest-dimap Zahlen zur politischen Stimmung auf Bundesebene veröffentlicht. Die CDU kommt danach auf 33%, die SPD kann sich auf 30% verbessern, die Grünen werden bei 13% und die Piraten bei 11% gesehen. Die FDP und die Linke müssen nach dieser Umfrage mit jeweils nur 5% um den Wiedereinzug in den Bundestag kämpfen, wobei sich die FDP aus ihrem Tief bereits befreien konnte und die Linke ihren Abwärtstrend fortsetzt. Interessant für die Linke ist die Aufteilung nach den Wahlgebieten Ost und West. Im Westen scheint mit 3% der erste Tiefpunkt erreicht, im Osten hingegen hat die Linke in nur 14 Tagen 3 Prozentpunkte verloren und liegt bei nur noch 15%. Zur Bundestagswahl 2009 erreichte sie im Westen 8,3% und im Osten 28,5%. Dass der Abwärtstrend der Linken nun auch in den Neuen Bundesländern durchschlägt, zeigt die aktuelle Umfrage von Infratest-dimap für den MDR in Thüringen. Danach liegt die Linke bei nur noch 23%, im Vergleich zum Wahlergebnis von 2009 mit 27,4%. CDU und SPD konnten sich verbessern und kommen auf 35% (2009: 31,2%) und 24% (18,5%). Die Grünen erreichen 6% (6,2%) und die FDP würde mit 2% (7,6%) klar unterhalb der Fünfprozent-Hürde liegen. Auch in Thüringen würden die Piraten mit immerhin 6% in den Landtag einziehen.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, LINKE, Thüringen, Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.