Harald Weinberg zum Direktkandidaten gewählt

Der Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg ist zum Direktkandidaten der Partei Die Linke im Wahlkreis Nürnberg-Nord gewählt worden. Damit nimmt auch im Landesverband Bayern die Vorbereitung der Bundestagswahl an Fahrt auf. Von 103 stimmberechtigten Parteimitgliedern fanden sich zur Wahlversammlung 18 Genossen ein. 15 von ihnen stimmten dann für Weinberg, der damit ein Ergebnis von 83% erzielte. Im Wahlkreis und auch auf der noch aufzustellenden Landesliste dürfte Weinberg keine Chance haben, sein Mandat im Herbst zu verteidigen. Dies dürfte auch das erschreckende Desinteresse der Parteibasis an der Veranstaltung erklären.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Bayern, BTW 13, LINKE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Responses to Harald Weinberg zum Direktkandidaten gewählt