Neue Kapitäne erst im Herbst

Die Basis der Piraten hat sich in einer Mitgliederbefragung dafür ausgesprochen, dass der amtierende Bundesvorstand noch bis nach der Bundestagswahl im Amt bleiben soll. Die rund 32.000 Mitglieder der Piraten konnten darüber abstimmen, ob auf dem kommenden Parteitag neben der Verabschiedung des Wahlprogrammes auch die Neuwahl des Vorstandes auf die Tagesordnung sollte. Eine grosse Mehrheit der 5.000 an der Abstimmung teilnehmenden Parteimitglieder war gegen diesen Vorschlag. Der Streit in der Bundesführung dürfte damit aber noch nicht beigelegt sein. Die Basis erteilte ihrem umstrittenen politischen Geschäftsführer Ponader mehrheitlich die Schulnote “Sechs”. Ponader möchte trotzdem bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt bleiben.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, Piraten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.