Riexinger will zweistelliges Ergebnis und Rot-Rot-Grün

Der Parteichef der Linken, Bernd Riexinger, sieht eine realistische Chance, dass seine Partei bei der Bundestagswahl ein zweistelliges Ergebnis erreicht. Am Rande einer Vorstandssitzung sagte er am heutigen Samstag der dpa, dass er sich in diesem Punkt dem Fraktionsvorsitzenden und Spitzenkandidaten Gysi angenähert habe. Dieser hatte schon im Juni ein Wahlziel von zehn Prozent ausgegeben. “Wir gehen mit einer stabilen Acht in die heiße Phase des Wahlkampfs und haben den Ehrgeiz, noch etwas draufzulegen.”, wird Riexinger zitiert. Auch ein Rot-Rot-Grünes Regierungsbündnis wird seiner Ansicht nach damit immer wahrscheinlicher.

Riexinger sieht in der SPD eine wachsende Offenheit für solch ein Bündnis. “Wir haben zur Kenntnis genommen, dass sich die Tonlage ändert”, sagte er. Sollte sich nach der Wahl eine rechnerische Mehrheit für Rot-Rot-Grün ergeben, erwartet Riexinger eine Entscheidung des SPD-Parteikonvents, ob dieser eine Koalition mit den Sozialisten oder eine Grosse Koalition bevorzuge. Die Linke werde in diesem Fall den Delegierten des Konvents eine Entscheidungshilfe an die Hand geben. Die ablehnende Haltung der Linken zu Bundeswehreinsätzen im Ausland sei hierbei aber nicht verhandelbar. Auch die Tolerierung einer Rot-Grünen Minderheitsregierung bleibt nach Riexingers Aussagen weiterhin ausgeschlossen.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, LINKE, Parteivorstand, Rot-Rot-Grün veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Riexinger will zweistelliges Ergebnis und Rot-Rot-Grün

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.