Gysi glaubt nicht an “Zeichen und Wunder”

Fraktionschef und Spitzenkandidat Gregor Gysi hält es für nicht sehr realistisch, dass es schnell zu einer Rot-Rot-Grünen Koalition kommt. Am Rande einer Veranstaltung im Saarland sagte er der dpa: “Es geschehen auch Zeichen und Wunder, vielleicht geschieht ja gleich nach dem 22. September etwas. Aber das halte ich nicht für sehr wahrscheinlich”. Nach der Bundestagswahl könnte aber, so Gysi, in der SPD eine Diskussion über ihren Kurs einsetzen, die auch die Möglichkeit zu einem Zusammengehen mit der Linken eröffne. Dafür müsse die SPD aber grössere Schritte machen, als Die Linke.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, Gregor Gysi, Rot-Rot-Grün, Saarland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.