Riexinger sieht existenzielle Probe für SPD

Sollte die SPD tatsächlich zusammen mit der Union eine Neuauflage der Grossen Koalition eingehen, wird dies zu einer existenziellen Probe für die Sozialdemokraten. Dies vermutet zumindest Linkenchef Bernd Riexinger in einem Gespräch mit der “Mitteldeutschen Zeitung”. “Zwischen Merkel und Politikwechsel gibt es keine Brücken. Dann braucht die SPD beim nächsten Mal gar keinen Kanzlerkandidaten mehr aufstellen.”, so Riexinger weiter. Es werde unweigerlich Brüche in der SPD geben. Die Linke werde dann gezielt um unzufriedene Sozialdemokraten werben.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Bernd Riexinger, BTW 13, LINKE, Presseschau, SPD veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Riexinger sieht existenzielle Probe für SPD

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.