De Masi auf Listenplatz 6 und Martina Michels auf Platz 7

Nun ist es amtlich. Auf Listenplatz 6 hat sich die Mehrheit der Vertreter für De Masi entschieden. Er setzte sich mit 255 Stimmen letztlich klar durch. Wo am gestrigen Samstag in Programmfragen konsensuale Lösungsansätze ausprobiert wurden, wird beim Kampf um die Fleischtröge gnadenlos um jede Position gerungen. Die Nichtwahl Heiligs dürfte durch den Sieg Michels auf Platz 7 kaum aufgewogen werden. Insbesondere Wagenknecht hat mal wieder gezeigt, dass sie auf Parteitagen mittels Interventionen immer noch „hegemoniefähig“ ist.
(jpsb)

Dieser Beitrag wurde unter Bundesparteitag 2014, Europawahl 2014, Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.