Führungsquartett der Linken tritt wieder an

Bereits am Wochenende waren aus der Parteivorstandssitzung der Linken erste Informationen über mögliche Kandidaturen für den im Mai zu wählenden Bundesvorstand durchgesickert. Auf einer Pressekonferenz in der Berliner Parteizentrale bestätigten nun die beiden Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger und der Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn, dass sie sich für eine weitere Amtszeit bewerben werden, um die aus ihrer Sicht erfolgreiche Arbeit fortzuführen. So sei, betonte Bundesgeschäftsführer Höhn, das gute Ergebnis der Bundestagswahl, bei der Die Linke zur Oppositionsführerin geworden ist, mit ein Erfolg des 2012 in Göttingen neu aufgestellten Vorstandes. Wie am Rande der Pressekonferenz zu erfahren war, wird sich auch Bundesschatzmeister Raju Sharma der Wiederwahl stellen. Damit dürfte es relativ sicher sein, dass Die Linke zumindest bis 2016 von ihrem bisherigen Führungsquartett geleitet wird.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Bernd Riexinger, Bundespartei, Bundesparteitag 2014, Katja Kipping, LINKE, Parteivorsitz, Parteivorstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Führungsquartett der Linken tritt wieder an

  1. IM sagt:

    “So sei, betonte Bundesgeschäftsführer Höhn, das gute Ergebnis der Bundestagswahl, bei der Die Linke zur Oppositionsführerin geworden ist,”

    Gab es noch eine andere Bundestagswahl, bei der die Linke nicht ein Drittel ihrer Stimmen verloren hat?
    Nachrichten von Erde II.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.