Nešković tritt aus und an

Der parteilose Abgeordnete Wolfgang Nešković ist aus der Linksfraktion im Bundestag ausgetreten. Sein 2009 errungenes Direktmandat in Brandenburg will der ehemalige Bundesrichter unabhängig von der Partei Die Linke verteidigen.

In letzter Zeit äusserte Nešković harte Kritik an der Politik der Linken in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und verspielte damit auch Sympathien in der Bundestagsfraktion. Schon vor Wochen äusserte die Brandenburger Linke den Wunsch, dass Neškovićs Direktwahlkreis von einer der Partei anhörenden Genossin verteidigt werden soll. In einer ersten Reaktion bedauerte Gregor Gysi den Austritt Neškovićs und wünschte ihm “für sein weiteres Leben alles Gute”.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Brandenburg, BTW 13, LINKE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Nešković tritt aus und an