Weitere Kandidaturen für niedersächsischen Landesvorstand

Heidrun Dittrich kandidiert für den Landesvorsitz

Heidrun Dittrich kandidiert für den Landesvorsitz

Nach der Europaabgeordneten Sabine Lösing und der Neugenossin Kerstin Rudek hat nun auch die Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich aus Hannover ihre Kandidatur für den Landesvorsitz der niedersächsischen Linken erklärt. Dittrich, die führendes Mitglied der Strömung Antikapitalistische Linke ist, möchte “eine Politik vor allem für die strukturell Benachteiligten” entwickeln. Vor “Verhandlungs- und Koalitionsangeboten der engeren Parteiführung an die Adresse der rot-grünen Kürzungsparteien” habe sie im Landtagswahlkampf gewarnt und sieht einen Grund der Niederlage in Niedersachsen darin, dass viele Wähler “diese Angebote als Anbiederung wahrgenommen haben.”

Für die Landesgeschäftsführung bewirbt sich erwartungsgemäss die bisherige Amtsinhaberin und Wahlkampfleiterin der jüngsten Landtagswahl, die Hannoveranerin Maren Kaminski. Ihr Lebensgefährte Ole Fernholz möchte Nachfolger des bisherigen Schatzmeisters Dirk Metzner werden. Fernholz war bis zu seinem Rücktritt aus beruflichen Gründen langjährig Schatzmeister des Kreisverbandes Hannover.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, Hannover, LINKE, LTW 13, Niedersachsen, Parteitag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Weitere Kandidaturen für niedersächsischen Landesvorstand