Lösing und Sohn führen niedersächsische Linke

Die Linke in Niedersachsen hat eine neue Doppelspitze gewählt. Auf dem Parteitag im Hameln konnte sich die Europaabgeordnete Sabine Lösing mit 62,1% klar gegen ihre Mitbewerberinnen durchsetzen. Die Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich aus Hannover, die der AKL angehört, konnte 20,7% der Delegiertenstimmen auf sich vereinen. Kerstin Rudek, die erst Ende Januar der Partei beigetreten ist, erreichte 16,6%. Manfred Sohn, der als amtierender Landesvorsitzender ohne Gegenkandidaten angetreten ist, wurde mit knapp 74% im Amt bestätigt. Sohn war auch Spitzenkandidat zur Landtagswahl, bei der Die Linke mit 3,1% eine herbe Niederlage erleiden musste.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter LINKE, Niedersachsen, Parteitag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Lösing und Sohn führen niedersächsische Linke