Lafontaine soll kandidieren

Führende westdeutsche Linken-Politiker drängen auf eine Kandidatur von Oskar Lafontaine zur Bundestagswahl im Herbst. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte Janine Wissler, Fraktionsvorsitzende im hessischen Landtag, dass eine Kandidatur von Lafontaine “sehr wünschenswert” sei. Allerdings müsse er sich deutlich vor der Listenaufstellung Anfang Mai entscheiden, um eine wochenlange Hängepartie zu vermeiden.

Auch der rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Alexander Ulrich befürwortet eine Kandidatur. Der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag wünscht sich ein Spitzentrio aus Lafontaine, dessen Lebensgefährtin Sahra Wagenknecht und Gregor Gysi. “Wenn alle drei auf dem Wahlzettel stehen, wäre das sehr gut für uns”, sagte Ulrich der FAZ. Lafontaine habe eine “Lücke in der Bundestagsfraktion hinterlassen”.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, LINKE, Oskar Lafontaine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Responses to Lafontaine soll kandidieren