AfD hat durchaus Potential

Nach einer Umfrage von Infratest-dimap für die “Welt am Sonntag” könnte die euroskeptische Partei Alternative für Deutschland ein Wählerpotential von 24 Prozent mobilisieren. Sieben Prozent der Befragten antworteten danach mit “Ja, sicher” auf die Frage ob sie sich vorstellen könnten die AfD zu wählen. 17 Prozent antworteten mit “Ja, vielleicht”. Unter den Anhängern der Linken hat die AfD sogar ein Potential von 29 Prozent. Bei den Anhängern der SPD sind es 21 Prozent, bei der Union 19 Prozent und bei den Grünen 14 Prozent.

Das grösste Potential hat die AfD der Umfrage nach allerdings bei den Anhängern sonstiger Parteien, zu denen Infratest-dimap auch die FDP zählt. Hier könnten sich 46 Prozent vorstellen die AfD zu wählen. Der Geschäftsführer von Infratest-dimap sagte dazu gegenüber der “Welt am Sonntag”: “Wenn die Krise weiterhin so bewegt, dann kann sich die AfD jedenfalls einer großen Aufmerksamkeit sicher sein.” Darunter leiden könnte vor allem die derzeit unter der Fünfprozent-Hürde liegende FDP. In Folge wäre auch die Fortsetzung der derzeitigen Schwarz-Gelben Koalition im Bund gefährdet.

Allerdings sind solche Umfragen mit Skepsis zu betrachten. Auch den Piraten wurde im vergangenen Jahr noch ein Wählerpotential von bis zu 30 Prozent attestiert. Derzeit liegt die Partei aber bei 2 bis 3 Prozent auf Bundesebene und dürfte nicht in den Bundestag einziehen. Die von enttäuschten CDU- und FDP-Mitgliedern und Wissenschaftlern erst vor kurzem gegründete Alternative für Deutschland befindet sich ohnehin noch im Aufbau. Erst am Sonntag nächster Woche will man sich in Berlin auf einem Parteitag offiziell auf Bundesebene gründen und ein Parteiprogramm beschliessen. Nach eigenen Angaben hat die AfD derzeit 6.600 Mitglieder und Verbände in mehreren Bundesländern.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter AfD, BTW 13, Bundespolitik, Presseschau, Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to AfD hat durchaus Potential