Mehrheit erwartet Zusammenarbeit mit der Linken

Eine Mehrheit der Wähler geht davon aus, dass SPD und Grüne mit der Linken zusammenarbeiten, wenn dies nach der Wahl rechnerisch möglich ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Emnid im Auftrag des Senders “N24”. Danach gehen 52% der Befragten davon aus, dass es zu einer Rot-Rot-Grünen Koalition oder der Tolerierung einer SPD-geführten Minderheitsregierung kommt. Nur 27% schliessen diese Möglichkeiten aus und vertrauen damit den Aussagen der SPD im laufenden Wahlkampf. Unter den SPD-Anhängern gehen immerhin 44% davon aus, dass ihre Partei nicht mit der Linken auf Bundesebene zusammenarbeiten wird.

Führende SPD-Mitglieder sehen allerdings langfristig die Möglichkeit mit der Linken auf Bundesebene zu kooperieren. In der Septemberausgabe des Magzins “Cicero” sagte SPD-Bundesvorstandsmitglied Niels Annen, dass er zwar nie verliebt in Rot-Rot-Grün gewesen sei, aber die Ausgrenzung der Linken immer mehr genutzt als geschadet habe. “Die Linken durften die Märtyrer spielen”, so Annen. Er hält mehr Optionen in der Zukunft, zu denen auch eine Zusammenarbeit mit den Sozialisten gehört, langfristig für eine Stärkung der SPD. Auch Angela Marquardt, die für die PDS von 1998 bis 2002 im Bundestag sass und nun Geschäftsführerin der linken SPD-Gruppe “Denkfabrik” ist, wirbt dafür, dass die SPD sich perspektivisch für ein Bündnis mit der Linken und den Grünen öffnet. 2013 sehe sie eine solche Koalition zwar nicht, dies könne aber nicht für alle Zeit gelten, so Marquardt.

Die aktuellen Umfragen zur Bundestagswahl sehen derzeit immer noch einen Vorsprung der Regierungskoalition. Die Forschungsgruppe Wahlen (FGW) und Infratest-dimap werten in ihren aktuellen Umfragen zum Wochenende übereinstimmend CDU und FDP mit zusammen 47%. SPD und Grüne kommen danach auf zusammen 38% (FGW), beziehungsweise 36% (Infratest-dimap). Rechnet man die Werte für Die Linke, die bei FGW auf 8% kommt und bei Infratest-dimap sogar auf 9%, hinzu, liegt Rot-Rot-Grün immer noch einen beziehungsweise zwei Prozentpunkte hinter Schwarz-Gelb. Bemerkenswert ist, dass Die Linke sich, laut Infratest-dimap das erste Mal seit Anfang 2011, wieder auf 9% steigern konnte. In Westdeutschland liegen die Sozialisten jetzt bei 6%, in Ostdeutschland bei 20%.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter BTW 13, LINKE, Rot-Rot-Grün, SPD, Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.