Sondierung über Rot-Rot-Grün in Hessen

SPD und Grüne wollen in Hessen mit der Linken über die Möglichkeiten einer Koalition sprechen. Dies ist das Ergebnis eines Treffens ihrer Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel und Tarek Al-Wazir vom Freitag. Man wolle dabei ausloten, “was die inhaltlich, organisatorisch, strukturell zu sagen haben.”, so Schäfer-Gümbel. Konkrete Forderungen, wie sie Janine Wissler für eine mögliche Tolerierung durch Die Linke bereits genannt hatte, stellten beide Politiker im Vorfeld noch nicht. Es gäbe aber den klaren Auftrag eines Politikwechsels. Für die SPD stünden das Vertrauen der Partner und die Stabilität der künftigen Regierung dabei im Vordergrund.

Gleichzeitig führen SPD und Grüne allerdings auch ihre Gespräche mit der CDU weiter. Die Grünen werden sich dazu am Montag mit Vertretern der Christdemokraten treffen. Selbst eine Ampelkoalition mit der knapp wiedereingezogenen FDP möchte Schäfer-Gümbel nicht gänzlich ausschliessen. Linke und FDP haben beide je 6 Sitze erringen können. Zusammen mit Rot-Grün würde dies rechnerisch eine bequeme Mehrheit ergeben. Unter Zeitdruck stehen die Beteiligten dabei ohnehin nicht, da die Legislatur des hessischen Landtags erst Mitte Januar nächsten Jahres endet.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Hessen, LINKE, LTW 13, Rot-Rot-Grün veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Sondierung über Rot-Rot-Grün in Hessen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.