Kurz notiert: Keine Neuwahl in Hannover

Die Bundesschiedskommission der Partei Die Linke hat auf Antrag des niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Dehm das kürzlich ergangene Urteil der Landesschiedskommission kassiert. Damit müssen nun am 5.Februar in Hannover doch keine neuen Delegierten des grössten niedersächsischen Kreisverbandes gewählt werden. Mit den ursprünglich im Dezember bestimmten Delegierten dürfte die Wahl des Bundestagsabgeordneten Herbert Behrens zum Nachfolger des glücklosen Ex-Fraktionsvorsitzenden Manfred Sohn als wahrscheinlich gelten. Behrens wird parteiintern als Wunschkandidat seines Fraktionskollegen Dehm für den am 7.Februar neu zu bestimmenden Vorsitz der Sozialisten in Niedersachsen gehandelt.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Diether Dehm, Hannover, Landespolitik, LINKE, Niedersachsen, Parteitag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.