Auch Nocun verlässt Parteivorstand

Die Politische Geschäftsführerin der Piraten, Katharina Nocun, zieht sich aus dem Parteivorstand zurück. Auf dem Ende November anstehenden Parteitag will sie sich nicht wieder um ihr Amt bewerben. Nocun war erst im Mai gewählt worden und wollte die Piraten in eine erfolgreiche Bundestagswahl führen. Tatsächlich erreichten die Piraten dann aber lediglich ein Ergebnis von 2,2 Prozent.

In einem Gespräch mit der “Zeit” nannte Nocun die fehlende Bezahlung des Vorstandes als Grund für ihren schnellen Rückzug. “In der heißen Phase des Wahlkampfs habe ich täglich 14 bis 16 Stunden gearbeitet, das mache ich auch sehr gerne. Aber von irgendwas muss ich auch die Krankenversicherung bezahlen.”, so Nocun. Vor Nocun hatten bereits Parteichef Bernd Schlömer, Vizechef Sebastian Nerz und Beisitzer Klaus Peukert angekündigt sich aus dem Vorstand zurückzuziehen.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Parteitag, Piraten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.