Rot-Grün fest im Sattel, Linke erreicht Talsohle

In den aktuellen Umfragen für Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz hat Forsa für die Rot-Grünen Regierungskoalitionen hohe Zustimmungswerte ermittelt. Die Stuttgarter Landesregierung unter dem grünen Ministerpräsident Kretschmann kann ihren Vorsprung sogar noch leicht ausbauen. Seine Partei würde, wären am kommenden Sonntag Wahlen, auf 28% (zur Wahl in 2011 waren es 24,2%) kommen, der Juniorpartner SPD auf 21% (23,1%). Die CDU liegt bei 37%, die FDP wäre mit 4% (5,3%) nicht mehr im Landtag vertreten, die Piraten könnten mit 6% in den Landtag einziehen. Die Linke erreicht in der Umfrage mit 2% fast das Landtagswahlergebnis von 2,8%. Auch die SPD-geführte Koalition in Mainz unter Kurt Beck (SPD) schneidet in der Wählergunst gut ab. Für die SPD würden 36% der Wähler stimmen, für die Grünen 14%. Zur Wahl 2011 erreichten beide Parteien 35,7% bzw 15,4%. Die CDU konnte nicht weiter aufholen und liegt bei 36% (35,2%), die FDP bei 3% (4,2%). Auch in Rheinland-Pfalz würden die Piraten mit 6% den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde schaffen. Die Linke würde mit unverändert 3% immer noch in der ausserparlamentarischen Opposition verbleiben.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Rheinland-Pfalz, Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.