Sahra spricht zur Welt

Wer nicht warten mag, bis eine Homestory in der Gala oder der Super-Illu erscheint, sei auf dieses Interview von Sahra Wagenknecht für die “Welt am Sonntag” verwiesen. Von körperlicher Ertüchtigung, über ihre Doktoarbeit bis hin zu ihrer Vorliebe für längeres Schlafen, erfährt der geneigte Leser mehr über die menschlichen Seiten der Frontfrau der Westlinken. Selbst ihr Verhältnis zum Konsum und 5000 Euro Handtaschen wird endlich einer ersten Klärung zugeführt.
(mb)

Dieser Beitrag wurde unter Presseschau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Sahra spricht zur Welt